Akademietag 2017 in Regenstauf

Der 16. nationale Akademietag der deutschen Cisco Networking Academies  fand von Freitag, den 31. März bis Samstag, den 1. April 2017 in Regenstauf statt.

Ein inhaltlicher Schwerpunkt bei der anstehenden Tagung war der Bereich der Cyber-Sicherheit. Aktuelle Meldungen über (globale) Hackerangriffe zeigen die Bedeutung des Themas. Wer in seiner Ausbildung bereits einen Zugang zu den Herausforderungen und Lösungsansätzen der Cyber-Sicherheit bekommt, hat beste Chancen, mit diesem Wissen die Weichenstellungen der kommenden Jahre mitgestalten zu können. Das NetAcad-Programm bietet in der Vermittlung dieser Inhalte eine große Unterstützung.

2016 war aus Sicht der Networking Academies ein sehr abwechslungsreiches Jahr mit einer Vielzahl an Themen und Inhalten. Neue Kurse im Einsteigerbereich (Get Connected, Introduction to Internet of Things, Linux Unhatched), überarbeitete Kurse und ergänzendes Kursmaterial (IT Essentials, CCNA / CCNA Bridging), neue Themensetzungen (CyberSecurity, Networking Essentials), zahlreiche neue Möglichkeiten beim Packet Tracer 7.0 und auch die unterschiedlichen Hackathons (institutionenübergreifend, interdisziplinär, interkulturell) haben in diesem Jahr viel Anlass für Kommunikation geboten.

Allen Teilnehmern und Unterstützern sei an dieser Stelle herzlich gedankt!

Video vom nationalen Akademietag 2017 in Regenstauf

Der ein oder andere mag sich an das Videoteam erinnern, welches den Akademietag in Regenstauf begleitet hat. Das Ergebnis ist nun fertig. Das Video mit Impressionen und Bildern aus Regenstauf gibt zugleich auch einen Rückblick auf das Schwerpunktthema Cybersicherheit. Viel Spaß mit den bewegten Bildern!

zum Video

Workshoprunde 1: Schwerpunkt - Cyber-Sicherheit

  1. Introduction to Cybersecurity - Einstieg in Themen der Datensicherheit am Berufskolleg
  2. Informationssammlung zur Vorbereitung von Angriffen
  3. Cyber- und Informationsraum Bundeswehr
  4. Der gläserne Kunde / Lokalisation mit RFID und WLAN
  5. NetAcad.com User Experience (UX) Workshop - 2-stündiger Workshop von 17:10 - 19:45 Uhr
  6. Für Bildungsträger: Vorstellung NetAcad Programm und Kurs-Portfolio

Workshoprunde 2: Schwerpunkt - Cyber-Sicherheit

  1. Wireshark, TearPit und Honeypod - Cybercrime vorbeugen/erkennen
  2. Networking Essentials und Industrial Ethernet
  3. Cybersecurity und Internet of Things - Sicherheitslagen an Schulen
  4. Datenschutz an Schulen und für Lehrer/innen
  5. NetAcad.com User Experience (UX) Workshop - 2-stündiger Workshop von 17:10 - 19:45 Uhr
  6. Für Bildungsträger: Akademieanmeldung und nächste Schritte

Workshoprunde 3: Schwerpunkt - Netzwerktechnik

  1. IT Essentials als Einstieg in die Netzwerkkurse
  2. SNMPv3 Absicherung
  3. CCNA 6.0 und IPv6
  4. Glasfaser-Crashkurs 1: Installationsmethoden
  5. Für NetAcad-Neueinsteiger: Fragen & Antworten rund um die neuen Exploratory-Kurse und die Lernplattform NetSpace
  6. Besichtigung der Akademie Regenstauf: Vorstellung der vier Lucas Nülle-Räume und mehr

Workshoprunde 4: Schwerpunkte - Packet Tracer und Linux

  1. Linux-Grundlagen in der Cisco Networking Academy
  2. PT know how für Neueinsteiger
  3. PT aus österreichischer Perspektive: PT-Fallbeispiel aus dem Unterricht
  4. Connecting Smart Things in Packet Tracer 7 (BYOD) - 2-stündiger Workshop von 10:25 - 13:25 Uhr
  5. Glasfaser-Crashkurs 2 - Hardware, wozu dient sie, welche Arten unterscheidet man

Workshoprunde 5: Schwerpunkte - Non core und IoT

  1. Vier Lernsituationen in der beruflichen Bildung im Lernfeld „Einfache IT-Systeme“ mit dem Raspberry PI
  2. IoT-Fundamentals – was steckt dahinter und was ist damit möglich? (BYOD)
  3. Bildungsdimension von IoT im Zusammenhang mit Industrie 4.0
  4. Connecting Smart Things in Packet Tracer 7 (BYOD) - 2-stündiger Workshop von 10:25 - 13:25 Uhr
  5. Glasfaser-Crashkurs 3: Messverfahren

 


1.1  Introduction to Cybersecurity - Einstieg in Themen der Datensicherheit am Berufskolleg

Daten- und IT-Sicherheit nehmen auch in den Bildungsgängen der Berufskollegs immer mehr Raum ein. Landes- und Rahmenlehrpläne bilden diese Entwicklung bisher nur unzureichend ab. Bei Fachinformatikern Systemintegration liegt dieses Thema nahe, doch auch in höheren Berufsfachschulen und in den Berufsfeldern der Elektrotechnik sind Kompetenzen im Bereich der IT Sicherheit unabdingbar. Der Workshop soll den Kurs "Introduction to Cybersecurity" vorstellen und erste Erfahrungen in unterschiedlichen Bildungsgängen am Berufskolleg für Gestaltung und Technik der Städteregion Aachen darstellen. Darüber hinaus werden hilfreiche Ressourcen der Netacad Community in den Blick genommen.

Referent: Hagen Hussmann, Berufskolleg für Gestaltung und Technik Aachen

 


1.2  Informationssammlung zur Vorbereitung von Angriffen

Gehackte Rechner während des US-Wahlkampfes, Datendiebe im Bundestag, Angriff auf französischen Fernsehsender - ein neuer Konflikt erfasst nicht nur die IT-Landschaft. Auch Cisco-Geräte sind extrem gefährdet wie der neueste Cisco Cybersecurity-Report feststellt. Wie gelingt es jedoch potentiellen Angreifern ihre Ziele zu entdecken? Der Zielerkennung voraus geht das Informationen sammeln. Ist dies geschehen beginnt die Jagd.
In diesem Beitrag wird aufgezeigt, auf welche Weise es gelingen kann, angreifbare Systeme zu lokalisieren und anschließend zu kompromittieren. Dabei wird ein grundsätzliches Vorgehen skizziert und mit den Möglichkeiten der weitergehenden Informationsbeschaffung über IT-Infrastrukturen kombiniert. Es werden nur Tools und Links präsentiert, die für jedermann frei zugänglich sind.

Referent: Wolfgang Riggert, Fachhochschule Flensburg


1.3  Cyber- und Informationsraum Bundeswehr

Staat, Wirtschaft und Gesellschaft sind in einer zunehmend vernetzten, digitalisierten Welt für Angriffe im Cyber- und Informationsraum (CIR) verwundbarer geworden. Auch die Bundeswehr leistet ihren Beitrag für den Ausbau der Sicherheitsarchitektur in Deutschland und stellt sich auf Bedrohungen ein. Karriereberater Oberleutnant Neumeier vom Karrierecenter Regensburg wird zunächst auf den aktuellen Bedarf an Cyberkräften bei der Bundeswehr eingehen. Der Ausbilder an der Führungsunterstützungsschule Hauptmann Warnecke zeigt im Anschluss auf, wie die Bundeswehr durch die Nutzung von NetAcad zukünftig neue Wege gehen wird. Wie neben dem CCNA- und CCNP-Angebot auch die neuen Cybersecurity-Curricula hilfreich sein können, erwähnt abschließend Christoph Seifert von der Hochschule Fulda.

Referenten: Markus Neumeier, Karrierecenter der Bundeswehr in Regensburg, Volker Warnecke, Führungsunterstützungsschule der Bundeswehr Feldafing und Christoph Seifert, Hochschule Fulda


1.4  Der gläserne Kunde / Lokalisation mit RFID und WLAN

Die Bestimmung des aktuellen Ortes bzw. des Bewegungsprofils von Gegenständen oder Personen ist heutzutage ein aus vielen Blickwinkeln und Gründen intensiv diskutiertes Thema. So ist zum Beispiel die Lokalisation eines Mobiltelefons inzwischen fast zur Selbstverständlichkeit geworden. Die Technik bietet dazu die entsprechenden Möglichkeiten in mikroskopischer Dimension nahezu kostenneutral als Zusatzfeature an. Mit der Einführung von lokalen Funknetzwerken (WLAN) entwickelten sich im Laufe der Zeit analog zur Langstreckenlokalisation wie etwa über das Mobilfunknetz (Global System for Mobile Communications - GSM) ebenfalls Techniken (z. B. Radio Frequency Identification - RFID) für die Ortsbestimmung auf kurze Distanzen innerhalb lokaler Netzwerke. Die Einsatzszenarien sind vielfältig und werfen je nach Einsatzgebiet neue Herausforderungen und Fragen auf. Dieser Workshop befasst sich einerseits mit den Grundlagen der RFID-Technik in Kombination mit WLAN, den Mitteln zur Umsetzung von Lokation Based Services und den Rahmenbedingungen, aber andererseits auch mit deren Grenzen und Gefahren.

Referent: Dietmar Bräuer, Dr. Eckert Akademie Regenstauf


1.5  NetAcad.com User Experience (UX) Workshop

Noch während der Veröffentlichung des neuen Designs auf NetAcad.com richten wir in diesem Workshop den Blick in die Zukunft der User Experience der Webseite. Rapid Prototyping und design thinking sind die Methoden, die wir zur Weiterentwicklung nutzen. Welche Funktionen fehlen euch, was kann auf NetAcad.com verbessert werden, wohin geht die Reise? Gestaltet die Entwicklung aktiv mit.

Referenten: Kelly Almon, Ami Mehta und Thomas Freundel, Cisco Systems


1.6  Für Bildungsträger: Vorstellung NetAcad Programm und Kurs-Portfolio

Die Digitalisierung verändert Unternehmen weltweit und branchenübergreifend. Medienkompetenz entwickelt sich zur 4. Kulturkompetenz, neben Schreiben, Lesen und Rechnen, und diese Entwicklung hat maßgeblichen Einfluss auf die Inhalte und Methoden zur Aus-, Fort- und Weiterbildung von Menschen. Der Workshops gibt einen Überblick über die kostenfreien Kursangeboten der Cisco Networking Academy und stellt die Online-Lernplattform vor.

Referenten: Peter-Vitus Michl, Dr. Eckert Akademie Regenstauf sowie Ann Andersen und Michael Zeisberger, Cisco Systems


2.1  Wireshark, TearPit und Honeypod - Cybercrime vorbeugen/erkennen

 Angriffsarten-Angriffopfer-Ziele des Angreifers
 Erste Schritte eines Angriffs
  1. Gegenmaßnahme - SPI Firewall
  2. Gegenmaßnahme - Verschlüsselung
  3. Gegenmaßnahme - Verstecken von Systemen - lowinteractive HoneyPod
  4. Gegenmaßnahme - Wegsperren von Angreifern - Tear Pit
  5. Gegenmaßnahme - Lernen von Angreifern - highinteractive Honeypod
 NEXT Generation Firewall
 Was davon passt in den Unterricht?

Referent: Stefan Kusiek, BFW Leipzig


2.2  Networking Essentials und Industrial Ethernet

Referenten: Andreas Grupp, Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen rAöR Esslingen und Bernd Kelker, BBS Lingen


2.3  Cybersecurity und Internet of Things - Sicherheitslagen an Schulen

Im Rahmen dieses Vortrages wird ein Musterprojekt zwischen Österreichischen Schulen und dem Verteidigungsministerium näher vorgestellt. Ziel des Projektes ist es, die Frage "was ist an österreichischen Schulen eigentlich im Netzwerk los?" zu beantworten - und dies mit "Mitteln der Schule" - und basierend auf im Unterricht erarbeiteten Inhalten. Im Focus steht dabei natürlich auch die Cisco-Akademie. Neben einem Überblick über die konkrete Vorgehensweise werden auch Fallbeispiele und Schlussfolgerungen rund um den IOT-Einsatz im Schulnetzwerk vorgestellt bzw. aufgezeigt.

Referent: Christian Schöndorfer, HTL Wien


2.4  Datenschutz an Schulen und für Lehrer/innen

Im Vortrag werden zunächst die gesetzlichen Grundlagen, sowie die "Verwaltungsvorschrift Datenschutz an öffentlichen Schulen" in Baden-Württemberg vorgestellt. Daraus werden besondere Situationen im Berufsleben von Lehrer/innen beispielhaft dargelegt. Abschließend wird die empfohlene Netzinfrastruktur an Schulen aufgezeigt, sowie Lehrgängen im Zusammenhang mit Datenschutz vorgestellt.

Referent: Dieter Linse, Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen rAöR Esslingen


2.5  NetAcad.com User Experience (UX) Workshop

Referenten: Kelly Almon, Ami Mehta und Thomas Freundel, Cisco Systems


2.6  Für Bildungsträger: Akademieanmeldung und nächste Schritte

Sie haben Interesse, das Kursangebot von Cisco für sich zu nutzen? Wir führen Sie durch die ersten Schritte und informieren darüber, wie es weitergehen könnte.

Referent: Peter-Vitus Michl, Dr. Eckert Akademie Regenstauf sowie Ann Andersen und Michael Zeisberger, Cisco Systems


3.1  IT Essentials als Einstieg in die Netzwerkkurse

Mit Hilfe des Cisco Curriculums IT-Essentials können Personen mit geringem IT-Knowhow erreicht werden. Innerhalb des Cisco Curriculums IT Essentials werden Grundlagen zu Computerhardware, Peripherie, Windows-Betriebssystem, Mobile Devices, Netzwerktechnik und Netzwerksicherheit kleinschrittig vermittelt. Dieses Curriculum eignet sich daher sehr gut für eine berufliche Grundqualifizierung. Auf dieser Basis ist ein Umstieg auf das Cisco-Curriculum Routing and Switching schwellenfrei möglich und erwünscht. Viele Inhalte des Curriculums IT Essentials werden innerhalb CCNA Routing and Switching: Einführung in die Netzwerktechnik nochmals aufgegriffen und vertieft. Mit Hilfe eines Referats sollen die Schwerpunkte des Cisco-Curriculums IT Essentials dargestellt und Verknüpfungen zum Cisco-Curriculum CCNA Routing and Switching aufgegriffen werden.

Referent: Joachim Pfister, Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen rAöR Esslingen


3.2  SNMPv3 Absicherung

Das "Simple Network Management Protocol (SNMP)" ist in den meisten netzwerkfähigen Geräten allgegenwärtig und oft standardmäßig aktiviert. Gleichzeitig wird das Angriffspotential oft unterschätzt. Sofern eine Konfiguration stattfindet, wird häufig die leicht zu implementierende Version 2 des Protokolls verwendet. In diesem Beitrag werden die Möglichkeiten und Gefahren von SNMP aufgezeigt. Eine Einführung in SNMPv3 zeigt die Absicherung des Protokolls.

Referent: Andreas Grupp, Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen rAöR Esslingen


3.3  CCNA 6.0 und IPv6

Im Zuge der Anpassung an die neue CCNA-Industriezertifizierung gibt es auch im Cisco Networking Academy Program ein Update des Curriculums CCNA 5.03 hin zur Version 6.0. Nach der Auffrischung des Layouts in CCNA 5.03 beziehen sich die Änderungen jetzt rein auf technologische Anpassungen, die nach vier Jahren im IT-Bereich auch sinnvoll und somit zu erwartet sind. Der Workshop "CCNA 6.0 - neue Inhalte und Bridging-Materialien" geht detailliert auf diese inhaltlichen Änderungen und die Folgen für den Unterricht ein. Besonderer Wert wird dabei auf die unterstützenden Unterlagen für Lehrkräfte, insb. wo diese in der neuen NetSpace-Navigation zu finden sind, gelegt. In einer Übergangsphase ist das Curriculum 6.0 auf NetSpace noch nicht verfügbar, sondern lediglich ein sog. Bridging-Kurs. Auf dessen Einsatz wird in diesem Workshop ebenfalls eingegangen.

Referent: Thomas Meuser, Hochschule Niederrhein


3.4  Glasfaser-Crashkurs 1: Installationsmethoden Fusionsspleißen Praxisübung: Installation im Verteilerfeld mittels manuellem Spleiß (CamSplice) und (Fusionsspleiß) Live-OTDR (Echtzeit) Ergebnisse darstellen

Teilnehmer, die an einem der Corning-Workshops teilnehmen, haben die Möglichkeit einen von 10 Plätzen in einem regulären Corning-Training in Berlin, Hagen, oder Neustadt in Coburg in 2017 zu gewinnen.

Referenten: Dietmar Kurzweg, OSZ IMT Berlin, Dieter Gustedt, FiberHelp und Igor Canjko, Corning Optical Communications GmbH & Co. KG


3.5  Für NetAcad-Neueinsteiger: Fragen & Antworten rund um die neuen Exploratory-Kurse und die Lernplattform NetSpace

Wir haben unser Portfolio erweitert: Neben den klassischen Materialien zur Industriezertifizierung im Bereich der Netzwerktechnik (CCNA und CCNP) bieten wir nun auch Einstiegskurse für alle Berufsgruppen an - unter anderem zu hochaktuellen Themen wie "Cybersicherheit" und "Internet der Dinge". Wir stellen Ihnen das neue Kurs-Portfolio vor führen Sie in die wichtigsten Funktionen der Online-Lernplattform "NetSpace" ein.

Referenten: Ann Andersen und Michael Zeisberger, Cisco


3.6  Besichtigung der Akademie Regenstauf: Vorstellung der vier Lucas Nülle-Räume und mehr

Führung durch Hubert Döllinger und Peter-Vitus Michl, Dr. Eckert Akademie


4.1  Linux-Grundlagen in der Cisco Networking Academy

Linux ist ein Betriebssystem, das als Basis für unterschiedliche Sicherheitsbereiche eingesetzt wird. Das wären z.B. Firewalls, Intrusion Detection Systeme, Intrusion Prevention Systeme und vieles mehr.
In den meisten Einsatzszenarien schützt Linux nicht nur sich selbst, sondern andere Systeme, auf denen z.B. Windows ausgeführt wird. Das ist z. B. dann der Fall, wenn Mailserver E-Mails auf Viren prüfen, noch bevor diese von Clientcomputern abgeholt werden.
Die Linux-Grundlagen, die in dem Cisco NetAcad-Kurs-Portfolio vermittelt werden, gehen freilich nicht so weit in die Tiefe der Security, legen aber die Grundlagen, damit sich ein werdender Administrator in diesem guten und angenehm administrierbaren Betriebssystem zurechtfindet.

Referent: Harald Maaßen, indisoft


4.2  PT know how für Neueinsteiger

Packet Tracer ist ein mächtiges Programm zur Simulation von Netzwerken. Es erlaubt dem Lernenden mit dem Netzwerk zu experimentieren und das Verhalten des Netzwerks zu analysieren. Als Bestandteil der Lernplattform von Netacad ermöglicht es Erfahrungen zu sammeln durch die Simulation, Virtualisierung und bietet begleitete Prüfungen sowie den Zusammenschluss und die Zusammenarbeit von mehreren virtuellen Netzwerken zu einem Großen. Hierdurch können die Lernenden die komplexe Technologie von Netzwerken erfahren. Es werden folgende Punkte bearbeitet:

  • Aufbau der Packet Tracer Software
  • Titel und Menüleisten,
  • Physikalische und logische Ansicht ...
  • Einrichten eines kleinen Netzwerks
  • Geräteauswahl,
  • Verbindung zu den Geräten mit Konsolenkabel und Terminal ... 
  • Einrichten einer Prüfungsumgebung

Referent: Peter-Vitus Michl, Dr. Eckert Akademie für Technik und EDV


4.3  PT aus österreichischer Perspektive: PT-Fallbeispiel aus dem Unterricht

Österreichische Akademien an Netzwerktechnik-Schwerpunktschulen stehen vermehrt im Spannungsfeld zwischen konkreter praktischer Anwendung und zeitgemäßer Simulation von Unterrichtsinhalten. Anhand eines Fallbeispiels wird die Entwicklung eines komplexen Unterrichtsbeispiels im PT vorgezeigt und gleichsam die Motivation zum Übergang auf "reale Geräte" gegeben. Das Fallbeispiel behandelt Themenstellungen rund um NAT, CBACs, GRE, OSPF, EIGRP und weiterer Sicherheitsaspekte. Abschließend wird eine Motivation zum Einsatz von BGP im Rahmen des neuen CCNA gegeben. Für interessierte wird auch kurz Cisco VIRL vorgestellt.

Referent: Christian Schöndorfer, HTL Wien


4.4  Connecting Smart Things in Packet Tracer 7 (BYOD) - 2-stündiger Workshop

Learn about new exciting IoT features of PT7! In this session we will overview new devices and technologies, build a smart device, program it with Python or Javascript. Then we will connect individual smart devices to central control point and make them work together. Additional challenges will be to make your device talk to the real world and visualize the data.

Referent: Eugene Morozov, Cisco Systems


4.5  Glasfaser-Crashkurs 2: Hardware, wozu dient sie, welche Arten unterscheiden man Praxisbeispiel: Anwendungsszenarien darstellen Gebäude (Beispiel Planungsrichtlinie Bayern)

 

  • Standort/Gebäude/Etagenverteiler etc....
  • LANx, CCH
  • Beispiele als Hardware vor Ort
  • Rechenzentrum
  • Was ist Parallel Optics - Signalwege können einfach mittels einer Rotlichtquelle dargestellt werden
  • EDGE8 (Vorkonfektioniertes Modulares System)
  • Beispiele Hardware vor Ort
  • Breitbandausbau Deutschland (FTTx)
  • Übersicht Bundesnetzagentur: Schnelles Internet möchte jeder, wie sieht die Umsetzung aus
  • Ab dem Hausanschluss können wir die Hardware zeigen. Eure OneBox (BAT) im Haus werden Teilnehmer vielleicht schon gesehen habe (geschlossen)
  • Hvt (Hauptverteiler im Amt)
  • Muffe im Hauptkabel
  • Nvt (Nahverteiler in der Straße - Eure grauen Kisten)
  • OneBox (Abschlusspunkt im Haus)

Teilnehmer, die an einem der Corning-Workshops teilnehmen, haben die Möglichkeit einen von 10 Plätzen in einem regulären Corning-Training in Berlin, Hagen, oder Neustadt in Coburg in 2017 zu gewinnen.

Referenten: Dietmar Kurzweg, OSZ IMT Berlin, Dieter Gustedt, FiberHelp und Igor Canjko, Corning Optical Communications GmbH & Co. KG


5.1  Vier Lernsituationen in der beruflichen Bildung im Lernfeld „Einfache IT-Systeme“ mit dem Raspberry PI

In vier Lernsituationen soll eine Temperaturüberwachung für einen Serverraum bereitgestellt werden. An der Überwachungseinrichtung sollen Grenzwerte angezeigt werden, die aktuelle Temperatur soll über eine Webseite aus dem Internet ablesbar sein. Die Lernsituationen sind bereits über ein Schuljahr lang unterrichtet worden. Material steht in Form eines Moodlekurses zur Verfügung. Es liegt eine didaktische Jahresplanung mit Kompetenzbeschreibungen für die Lernsituation im "Didaktischen Wizard Online" vor.

Referent: Joachim Kemmries, MMBbS Hannover


5.2  IoT-Fundamentals – was steckt dahinter und was ist damit möglich? (BYOD)

IoT Fundamentals: "Connecting Things", "Big Data & Analytics" und das Hackathon-Framework "Hackathon Playbook" sind drei brandneue Cisco-Angebote für alle Bildungseinrichtungen, die ihre Studenten zu "globlal problem solvers" entwickeln möchte. Tauchen Sie ein in die Welt von IoT und Big Data, erfahren Sie, wie ein Hackathon mit interdisziplinären Teams den jungen Menschen tiefe Einblicke in unsere digitale Zukunft liefert und sie für die Herausforderungen von morgen Lösungen finden lässt, die sie in pitches und Prototypen vorstellen. Ist hier die Jobbörse von morgen verankert? Auf jeden Fall werden vielfältige Kompetenzen gefördert und Kontakte geknüpft. Wir laden Sie ein, Näheres über die Kurse zu erfahren und das zentrale Instrument des Hackathons mit seinen Möglichkeiten kennen zu lernen.

Referenten: Monika Stausberg und Ulrich Stritzel, Berufliche Schule ITECH Elbinsel Wilhelmsburg (BS 14)


5.3.  Bildungsdimension von IoT im Zusammenhang mit Industrie 4.0

Die "Internet der Dinge" umgeben uns zunehmend. Innerhalb von 5 Jahren wird bis 2020 mit einer Verdopplung auf ca. 50 Milliarden Internet-Anbindungen gerechnet. Unser Bildungssystem muß diese vernetzte Digitalisierung von Dingen, Prozessen und Daten aufgreifen. Ziele sind eine reflektierte Nutzung und die Handlungskompetenz in den unterschiedlichen Qualifizierungsstufen. Das Verständnis von Sensorik und Aktorik, der Verarbeitung digitaler Daten und von vernetzten Prozessen und die zugehörigen Handlungskompetenzen zum Nutzen, Einrichten und Warten sollten grundlegende Qualifizierungsziele sein. Der Vortrag mit Workshop wird die Bildungsdimension von "Internet der Dinge (IoT)" und die unterrichtliche Unterstützung an Beispielen des Cisco-Networking-Academy-Curriculum "IoT - Fundamentals Connecting Things" und zugehörigen Labormaterialien aufzeigen.

Referenten: Manfred Wolf, ALP Dillingen und Michael Ziegler, Berufliche Schulen Altötting


5.4  Connecting Smart Things in Packet Tracer 7 (BYOD) - 2-stündiger Workshop

siehe 4.4

Referent: Eugene Morozov, Cisco Systems


5.5  Glasfaser-Crashkurs 3: Messverfahren Welche Messverfahren gibt es Zweck von Messungen

  •  Transmission, OTDR, Steckerinspektion
  • Prinzip Dämpfungsmessung:  
    • Grund für die 3 Referenzierungsmethoden und deren Auswirkung

  • Praxisübungen: Teilnehmer führen die Messaufgaben in Gruppen durch und dokumentieren die Ergebnisse
  • OTDR Messung an Teststrecken, Fehler identifizieren und Lösungsvorschläge besprechen

Teilnehmer, die an einem der Corning-Workshops teilnehmen, haben die Möglichkeit einen von 10 Plätzen in einem regulären Corning-Training in Berlin, Hagen, oder Neustadt in Coburg in 2017 zu gewinnen.

Referenten: Dietmar Kurzweg, OSZ IMT Berlin, Dieter Gustedt, FiberHelp und Igor Canjko, Corning Optical Communications GmbH & Co. KG

Freitag, 31. März 2017


ASC/ITC-Meeting
Carsten Johnson und Tobias Koeppel, Cisco Systems
zum Download

ASC/ITC-Meeting - Cisco Networking Academy Austria
Christian Schöndorfer, HTL Wien
zum Download


Begrüßung der Teilnehmer des 16. Deutschen Akademietages
Prof. Dr. Thomas Meuser, Vorstandsvorsitzender des IT-Bildungsnetz

Eröffnung des Akademietages
Markus Johannes Zimmermann, Geschäftsführer der Dr. Eckert Akademie Regenstauf und Gerald Saule, Head of Vocational Training International, Dr. Eckert Akademie Regenstauf

Keynote – CyberSecurity „Mit Sicherheit“
Fregattenkapitän Dr. rer. nat. Dipl.-Inf. univ. Robert Koch, Führungsunterstützungskommando (FüUstgKdo) der Bundeswehr
zum Download

Digitale Zukunft in Deutschland. Mit Sicherheit
Klaus Lenssen, Sales Business Development Manager, Cisco Systems
zum Download

Bayrisches IT-Cluster
Felix Struve, Bayerischer IT-Sicherheitscluster
zum Download

Neuigkeiten in der digitalen Bildung
Carsten Johnson, Cisco Systems
zum Download

Technical Update
Eugene Morozov, Technical Team, Cisco Systems
zum Download


Workshoprunde 1: Schwerpunkt - Cyber-Sicherheit

Introduction to Cybersecurity – Einstieg in Themen der Datensicherheit am Berufskolleg
Hagen Hussmann, Berufskolleg für Gestaltung und Technik Aachen
zum Download

Informationssammlung zur Vorbereitung von Angriffen
Wolfgang Riggert, Fachhochschule Flensburg
zum Download

Cyber- und Informationsraum Bundeswehr
Markus Neumeier, Karrierecenter der Bundeswehr in Regensburg und Christoph Seifert, Hochschule Fulda
zum Download

Der gläserne Kunde / Lokalisation mit RFID und WLAN
Dietmar Bräuer, Dr. Eckert Akademie Regenstauf
zum Download

NetAcad.com Workshop User Experience (UX)
Kelly Almon, Ami Mehta und Thomas Freundel, Cisco Systems

Für Bildungsträger: Vorstellung des NetAcad Programm und Kursportfolio
Peter-Vitus Michl, Dr. Eckert Akademie Regenstauf sowie Ann Andersen und Michael Zeisberger, Cisco Systems
zum Download


Workshoprunde 2: Schwerpunkt - Cyber-Sicherheit

Wireshark, TearPit und Honeypod - Cybercrime vorbeugen/erkennen
Stefan Kusiek, BFW Leipzig
zum Download

Einführung in den NetAcad-Kurs "Networking Essentials" und die Industrial Ethernet-Ergänzung
Andreas Grupp, Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen Esslingen und Bernd Kelker, BBS Lingen
zum Download

Cybersecurity und Internet of Things: Sicherheitslagen an Schulen
Christian Schöndorfer, HTL Wien
zum Download (1)
zum Download (2)

Datenschutz an Schulen und für Lehrer/innen
Dieter Linse, Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen Esslingen
zum Download

Für Bildungsträger: Akademieanmeldung und nächste Schritte
Peter-Vitus Michl, Dr. Eckert Akademie Regenstauf sowie Ann Andersen und Michael Zeisberger, Cisco Systems
zum Download


Samstag, 1. April 2017


Workshoprunde 3: Schwerpunkt Netzwerktechnik

IT Essentials als Einstieg in die Netzwerktechnikkurse
Joachim Pfister, Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen Esslingen
zum Download

SNMPv3 Absicherung
Andreas Grupp, Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen Esslingen
zum Download

CCNA 6.0 und IPv6
Thomas Meuser, Hochschule Niederrhein
zum Download

Glasfaser-Crashkurs Modul 1: Installationsmethoden
Dietmar Kurzweg, OSZ IMT Berlin, Dieter Gustedt, FiberHELP und Igor Canjko, Corning Optical Communications

Für NetAcad-Neueinsteiger: Fragen und Antworten rund um die neuen Exploratory-Kurse und die Lernplattform NetSpace
Ann Andersen und Michael Zeisberger, Cisco Systems
zum Download

Besichtigung der Akademie Regenstauf: Vorstellung der vier Lucas Nülle-Räume und mehr
Hubert Döllinger und Peter-Vitus Michl, Dr. Eckert Akademie Regenstauf


Workshoprunde 4: Schwerpunkte - Packet Tracer und Linux

Linux-Grundlagen in der Cisco Networking Academy
Harald Maaßen, indisoft

PT Know-How für Neueinsteiger
Peter-Vitus Michl, Dr. Eckert Akademie
zum Download

PT aus österreichischer Perspektive: PT-Fallbeispiel aus dem Unterricht
Christian Schöndorfer, HTL Wien

Connecting Smart Things in Packet Tracer 7
Eugene Morozov, Cisco Systems
zum Download

Glasfaser-Crashkurs Modul 2: Hardware, wozu dient sie, welche Arten unterscheidet man
Dietmar Kurzweg, OSZ IMT Berlin, Dieter Gustedt, FiberHelp und Igor Canjko, Corning Optical Communications


Workshoprunde 5: Schwerpunkte - Non core und IoT

Vier Lernsituationen in der beruflichen Bildung im Lernfeld „Einfache IT-Systeme“ mit dem Raspberry PI
Joachim Kemmries, MMBbS Hannover
zum Download

IoT-Fundamentals – was steckt dahinter und was ist damit möglich?
Monika Stausberg und Ulrich Stritzel,
Berufliche Schule ITECH Elbinsel Wilhelmsburg (BS 14)
zum Download - Präsentation Connecting Things
zum Download - Präsentation IoT
zum Download - Präsentation Big Data

Bildungsdimension von IoT im Zusammenhang mit Industrie 4.0
Manfred Wolf, ALP Dillingen und Michael Ziegler, Berufliche Schulen Altötting
zum Download - Präsentation Manfred Wolf
zum Download - Präsentation Michael Ziegler

Glasfaser-Crashkurs Modul 3: Messverfahren
Dietmar Kurzweg, OSZ IMT Berlin, Dieter Gustedt, FiberHelp und Igor Canjko, Corning Optical Communications


Offene Fragestunde an den IT-Bildungsnetz und Cisco zum Networking Academy Program
IT-Bildungsnetz und Cisco Systems gemeinsam

Worte der Perspektive und Verabschiedung

Karriereberatungsbüro der Bundeswehr
Bajuwarenstraße 1
93053 Regensburg
Web: www.bundeswehrkarriere.de

CERTNETWeb: certnet.de/ 

Corning Optical Communications GmbH & Co. KG
Leipziger Straße 121
10117 Berlin
Web: www.corning.com/emea/de/

Damovo Deutschland GmbH & Co. KG
90411 Nürnberg
www.damovo.de

dpunkt.verlag
Wieblinger Weg
69123 Heidelberg
Web: www.dpunkt.de

Festo Didactic SE
Rechbergstrasse 3
73770 Denkendorf
Web: http://www.festo-didactic.com

Open Source Certification GmbH
LPI Central Europe
Karthäuserstrasse 8
34117 Kassel
Web: www.lpice.eu 

Sophos GmbH
Gustav-Stresemann-Ring 1
65189 Wiesbaden
Web: www.sophos.com/de

Aktuelles

Termin: 20. November 2017 an der Hochschule in Fulda

Weiterlesen

IT-Bildungsnetz engagiert sich bei Berliner Flüchtlingsinitiative ReDI School

Weiterlesen
Alle Mitteilungen anzeigen >