Hackathon

Was ist ein Hackathon?

„Ein Hackathon ist eine mehrtägige Veranstaltung, bei der Menschen zusammenkommen, Problemlösungen entwickeln und Technologien nutzen, um gemeinsam ihre Ideen zu realisieren. Auch wenn die besten Teams mit Preisen belohnt werden, ist es kein Wettbewerb im klassischen Sinn, sondern ein kreatives soziales Erlebnis mit erstaunlichen Ergebnissen.“

Quelle: Multi-Media Berufsbildende Schulen Hannover

Ein Hackathon ist eine intensive und zeitlich kompakte Veranstaltung, in der kollaborativ und kooperativ an einem gemeinsamen Projekt gearbeitet wird.

Teams, bestehend aus Teilnehmern unterschiedlicher Fachrichtungen, finden Lösungen für ein frei gewähltes oder vorgegebenes gesellschaftliches Problem, stellen diese in kurzen Präsentationen vor und überarbeiten sie unter Einbringung verschiedenster Expertise in kurzen Entwicklungszyklen.

Das Ziel ist die Entwicklung eines Prototypens aus Soft- und Hardware.

Bereits heute gibt es zahlreiche Erfolgsgeschichten von Produkten aus Hackathons, die den Sprung von der Idee in die Wirtschaft geschafft haben: vom Parkplatz-Sharing über neue Methoden des Recyclings bis hin zum sprachgesteuerten Küchenassistenten.

Gehen Sie diesen Weg mit! Erleben Sie diese großartige Lernumgebung live! Hier finden Sie Hackthons, bei denen ein Hereinschnuppern als Lehrkraft bewusst gewünscht ist!

Kommende Hackathons mit der Möglichkeit, als Lehrkraft aktiv teilzunehmen und das Prinzip „Hackathon“ zu verstehen und als Idee an die eigene Institution mitzunehmen:

Hannover, MMBbS, 11.-14. Juni 2018

Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr veranstalten die MMBbS Hannover im Juni 2018 ihren zweiten Hackathon.

Auszubildende verschiedener IT-Ausbildungsberufe kommen an vier Tagen in Teams zusammen, um aus verschiedenen Blickwinkeln Lösungen zu einer gegebenen Problemstellung zu entwickeln und Prototypen zu bauen.

Kontakt: David Brett, hackathon( at )mm-bbs.de

Multi-Media Berufsbildende Schulen, Expo Plaza 3, 30539 Hannover

Karlsruhe, Heinrich-Hertz-Schule, 16.-18. Juli 2018

Lehrerinnen und Lehrer der Heinrich-Hertz-Schule und befreundeter Institutionen führen zusammen mit Schülerinnen und Schülern durch. Dabei sind die Lehrkräfte als aktive Teilnehmer involviert. Ziel des Hackathons ist es, ein Grundverständnis für das „Internet der Dinge“ und entsprechende Komponenten (Raspberry Pis, Arduinos, Sensoren, ...) aufzubauen.

Kontakt: Michael Spanger, michael.spanger( at )hhs.karlsruhe.de

Heinrich-Hertz-Schule, Südendstraße 51, 76135 Karlsruhe

Aktuelles

Der Leapfrog e.V. bittet um Hilfe für sein soziales Projekt in Afrika

Weiterlesen

Weiterbildungsveranstaltung offiziell bei der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert

Weiterlesen
Alle Mitteilungen anzeigen >