E-Learning in Zeiten von Schulschließungen

Virtuelle Endrunde des informatiCup 2020: Innovative Lösungen zur Verhinderung einer Pandemie

Die informatiCup-Endrunde findet aufgrund der Corona-Pandemie als virtuelle Endrunde statt und wird live im Internet übertragen. Vier Teams präsentieren ihre Lösung zur Verhinderung einer Pandemie - das Gewinnerteam wird am 26.03.2020 von einer hochkarätigen Jury gekürt.

Sehr geehrte Damen und Herren, 
der informatiCup 2020 der Gesellschaft für Informatik hat angesichts der Corona-Pandemie eine ungeahnte Aktualität bekommen: Aufgabe des Studierendenwettbewerbs war es, möglichst effektiv die Ausbreitung fiktiver Krankheitserreger in einem globalen Netzwerk von Städten zu verhindern. Im Zeitraum 30. November 2019 – 15. Januar 2020 haben zahlreiche Hochschulteams Konzepte eingereicht. Diesen Donnerstag werden die vier besonders innovativen Lösungen präsentiert – und ein Gewinner-Team wird ausgezeichnet. Hierzu laden wir Sie herzlich ein:

Virtuelle Endrunde informatiCup 2020:

26.03.2020
13:30-18:00 Uhr
live bei YouTube

Die Aufgabe 2020, die im Sommer des letzten Jahres entwickelt wurde, hat leider aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus eine Aktualität und Relevanz erfahren, die sich das informatiCup-Team nicht ausgemalt hat. Für den Schutz gegen Keime sowie für deren Bekämpfung existieren eine Reihe von möglichen Maßnahmen. Viele gefährliche Krankheiten erfordern die effiziente Auswahl und effektive Anwendung möglicher Gegenmaßnahmen. In einem rundenbasierten Spiel die Welt vor einer Pandemie zu retten war Gegenstand der Aufgabe. Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.

Das Programm des Tages finden Sie hier. Die Teilnahme erfordert keine Anmeldung. Klicken Sie sich schlicht am Tag der Übertragung um die gewünschte Uhrzeit auf dem Link zum Live-Stream. 

Wir freuen uns auf Ihre virtuelle Anwesenheit!

Herzliche Grüße 

Daniel Krupka 

Geschäftsführer der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)

LIVE-STREAM AM 26.03.2020

PROGRAMM

Über die Gesellschaft für Informatik e.V.
Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist mit rund 20.000 persönlichen und 250 korporativen Mitgliedern die größte und wichtigste Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum. 2019 feiert die GI ihr 50-jähriges Gründungsjubiläum. Seit 1969 vertritt sie die Interessen der Informatikerinnen und Informatiker in Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung, Gesellschaft und Politik. Mit 14 Fachbereichen, über 30 aktiven Regionalgruppen und unzähligen Fachgruppen ist die GI Plattform und Sprachrohr für alle Disziplinen in der Informatik. Weitere Informationen finden Sie unter www.gi.de.

Die GI-Mitglieder binden sich an die Ethischen Leitlinien für Informatikerinnen und Informatiker der Gesellschaft für Informatik e.V.: https://gi.de/ethische-leitlinien

Kontakt für Rückfragen:

Teodora Grosu
Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)

Geschäftsstelle Berlin
im Spreepalais am Dom
Anna-Louisa-Karsch-Str.2, 10178 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 240 098-66
Mail: teodora.grosu( at )gi.de
Web: www.gi.de


Neuordnung der IT-Berufe und aktuelle Curriculumsentwicklung im NetAcad-Programm

zum virtuellen Workshop vom 19. März 2020: Play recording
Recording password: TrFagNF2

Referenten:

Carsten Johnson, Area Academy Manager für Cisco NetAcad in Deutschland
Neuordnung der IT-Berufe in Deutschland (pdf)

Eugene Morozov, Technical Manager für Cisco NetAcad
Course and Technical Updates (pdf)


Tipp: Zusätzliche Lehrerinnen und Lehrer auf der NetAcad-Plattform eintragen